Sonntagsbrunch im Kursaal Bern

Hallo ihr Lieben

Meiner Schwester habe ich zum Geburtstag einen gemeinsamen Brunch im Kursaal geschenkt. Schliesslich geht auch Schwesternliebe durch den Magen. 🙂

Der Brunch im Kursaal kostet Fr 65.- pro Person und ist damit teurer als in anderen Lokalen in Bern. Das grosszügige Angebot rechtfertigt jedoch diesen Preis.
Bei unserem Besuch hat man uns mit einem Prosecco begrüsst und gefragt, ob wir schon mal hier waren. Da es unser erster Besuch im Kursaal war, begleitete uns die Mitarbeiterin zu den verschiedenen Stationen und informierte uns über das reichhaltige Angebot an verschiedenen Broten, Konfitüren, Säften, Müesli, Fruchtsalat, Aufschnitt, Käseplatten, warmen Speisen (gekochter Schinken, Bärner Rösti, Marktgemüse, Vegi-Lasagne usw.), verschiedenen Eiervariationen, mehreren Salaten, diversen kalten Fisch- und Fleischplatten, und last but not least, dem wundervollen Dessertbuffet.

Die Präsentation der verschiedenen Speisen machte uns bereits vor dem Essen „gluschtig“. Auch qualitativ konnten uns die Gerichte überzeugen. Einziger Minuspunkt war das Dessertbuffet, das bereits 45 Minuten vor Schluss fast leer war. Als „Dessert-Mensch“ freute ich mich natürlich besonders auf die Nachspeise. Bei diesem Preis wäre es schön die Möglichkeit zu haben, etwas nachbestellen zu können. Happy „Dessert-Mensch“ = happy life. 😉

Fazit: ich kann den Brunch im Kursaal allen empfehlen, die auf eine grosszügige Auswahl an qualitativ hochstehenden Speisen Wert legen und ein gediegenes Ambiente schätzen. Falls du ein Dessertfreund bist, empfehle ich den Start bei dieser Station.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s